Den aktuellen Meister geschlagen

Mehr
11 Monate 3 Wochen her - 11 Monate 3 Wochen her #667 von Olivia
Wann: 26.02.2023
Gegner:  Chemnitzer FC 
Anpfiff: 13 Uhr 

 

Hallo ihr Lieben,
an einem eiskalten Sonntagmittag traf der Leipziger FC auf den Chemnitzer FC. Voller Motivation fuhren wir nach Chemnitz, um die 3 Punkte nach Hause zu holen und den Chemnitzer Mädels ihre Siegessträhne zu verhageln. 

Als wir ankamen, verschlug es uns die Sprache. Der ganze Kunstrasen war mit Schnee bedeckt. Eltern, Trainer und Spieler des Chemnitzer FC waren dabei, den Platz vom Schnee zu beräumen, damit das Spiel noch stattfinden konnte.
Nun war es so weit. Nach 20 min verspätetem Anpfiff ging es in die erste Halbzeit. 
Schon am Anfang haben die Chemnitzer Druck gemacht, doch wir sind ruhig geblieben und spielten es locker aus. Schon wenige Minuten nach dem Start gab es schon den ersten Torschuss vom Leipziger FC. Nach weiteren Minuten hatten wir die volle Kontrolle über die erste Halbzeit. Wir haben uns viele Chancen erarbeitet, doch leider nie getroffen. Die Torhüterin vom CFC hat ihre Mannschaft oft vor dem 0:1 Rückstand gerettet. 

Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff schoss Vici das 0:1. Der Schuss war gut platziert und unhaltbar für die Torhüterin. 
Wenige Minuten später hatten die Chemnitzerinnen ihre erste Großchance. Der Ball wurde vom LFC gut geblockt, aber rutschte doch durch. Ich kam noch knapp dran und lenkte den Ball ins Aus. Der Chemnitzer FC hatte noch eine Ecke, nutze aber diese nicht. Schon pfiff der Schiri zur Halbzeit ab. 
Voller Motivation kamen beide Mannschaften wieder auf den Platz zur zweiten Halbzeit. Der LFC machte direkt Druck und dominierte auch diese Halbzeit. Unsere Mädels hatten wieder einmal viele Torschüsse, darunter wurde auch zweimal der Pfosten getroffen. 
Nach einem gefährlichen Ballverlust im Mittelfeld vom LFC, hatte Chemnitz die erste Chance, in der zweiten Halbzeit, den Ausgleich zu erzielen. Ich parierte den ersten Schuss von der Chemnitzerin, doch der Ball sprang vor ihre Füße und ermöglichte den Nachschuss. Ich war chancenlos. Schon stand es in der 55. Minute 1:1. Nun war wieder alles offen. Wir standen kurzzeitig unsicher hinten und es schlichen sich kleine Fehler ein. Doch wir haben uns gefangen und waren wieder klar die bessere Mannschaft. Nun dribbelte Juliane bis zum Tor des Chemnitzer FC und schoss. Der Ball flog und landete wenige Sekunden später in der 65. Minute im Netz des gegnerischen Tores. Großer Jubel bei uns. Schon stand es 1:2 für den LFC. Wir machten weiter und waren dem 1:3 ganz nah, doch der Schiri pfiff das Spiel ab. Wir jubelten und konnten es nicht glauben, dass wir gegen den bisher ungeschlagenen Favoriten Chemnitz gewonnen hatten. Die Freude war nicht ohne Grund, denn nach diesem Sieg sind wir nun 3. Platz und dem Spitzenreiter Chemnitz dicht auf den Fersen.

Ich fand, dass wir sensationell gespielt haben. Es entstanden gute Passspiele und Torchancen. Wir hätten auch noch 3-4 Tore mehr schießen können, hätten wir unsere Chancen genutzt. Im Großen und Ganzen hat jeder alles für die Mannschaft und den Sieg gegeben. 

Sportliche Grüße
Eure Leni.  

 


Trainerin Olivia sagt: 

Rückrundenstart!!! Und ich, sowie die Mädels sind kampfbereit für eine heiße Partie gegen den Chemnitzer FC. Die Mädels haben sich in der Hinrunde den 1. Platz erkämpft aber leider musste unsere Partie verschoben werden. 
Aber nun war es soweit. Sonntag fuhr ich mit den Mädels und einer Vielzahl an Unterstützern nach Chemnitz. Vorab habe ich schon mal mit dem Trainer Kontakt gehabt, um herauszufinden, wie denn der Platz nach dem Schneefall aussieht. Naja sagen wir mal so, befreit vom Schnee sieht anders aus. Aber Trainer, Spieler, Eltern haben geholfen diesen zu befreien und für uns dadurch spielfertig zu machen. 

Vorab hatte ich mir schon eine Taktik überlegt, wie wir es den flinken Mädels schwierig machen könnten und das haben wir auch die ganzen Ferien und davor ausgiebig und intensiv trainiert. 
Ich sagt den Mädels, sie sollen erstmal defensiv arbeiten. Wichtig ist in Ballbesitz zu kommen und so clever die Torchancen herauszuarbeiten und am Ende auch hoffentlich zu verwandeln. 
Gesagt, getan! Ich war sichtlich überrascht, wie gut wir in das Spiel hereinkamen und schnell die Oberhand über das Spiel gewannen. 
Torchancen wurden sehr gut herausgespielt, doch leider war immer mal ein Fuß dazwischen oder die Hüterin hielt und so konnten wir keinen Treffer für uns erzielen. 

Halbzeit. 
"Mädels, hier ist alles drin und vor allem drei Punkte, wenn wir unsere Chancen nutzen!"
Vici, sechs Wochen kein Training. Lange Zeit Bauschmerzen gehabt sie überhaupt mitzunehmen und am Ende hat es sich doch bewährt sie noch einzuladen. Vici traf für den Leipziger FC 07 zum 0:1 und brachte uns ein Stück näher zum Sieg. 

Doch leider blieb dieses Ergebnis nicht lange, denn wir machten unsere weiteren Chancen nicht und der CFC nutzte ihre bislang erste Chance und leichte zum 1:1 aus. 
Aber davon haben wir uns nicht unterkriegen lassen. Wir waren hungrig. 
Juliane, zwei Wochen nicht trainiert und doch eine wichtige Spielerin, die bei diesem Spiel auf keinen Fall hätte fehlen dürfen. Sie traf zum 1:2 und damit zum Endstand. 

Es war das Spiel der Sechsinnen. Denn egal was unsere Stürmer und Läufer versucht hatten es blieb erfolglos. Aber Vici und Juliane nutzten ihre gut rausgespielten Chancen. 

Am Ende kann ich aber ein zu 100% sagen, es war ein schönes Spiel. Es war eine Teamleistung. Jede Spielerin hat mir, den Zuschauern, den Gegnern und allen Anderen dort gezeigt, dass wir ein Mannschaft sind. Wir kämpfen zusammen, wir gewinnen oder verlieren zusammen, aber am Ende des Spiels können wir sagen, dass wir 100% und mehr gegeben haben. 

Ich als Trainerin bin einfach nur stolz gewesen. Der lange Prozess, den eine Mannschaft durchgeht, um so zusammen zuwachsen, ist schwer, kostet Arbeit und Nerven und am Ende liegt es aber an jeder einzelnen Person, wie der Prozess ausgeht. Schafft es eine Mannschaft zusammenzuwachsen oder schafft sie es nicht. Und ich muss ehrlich sagen, es hat geklappt! Das Team ist gerade auf einem richtig guten Weg und ich freue mich auf jedes einzelne Spiel was noch kommt, um dieses Team spielen zu sehen! 

Ihr habt auch mal Bock uns spielen zu sehen? 
Am Sonntag, den 05.03.2023 spielen wir zu Hause (Gontardweg 2) gegen die Mädels von Lindenthal. 
Kommt vorbei und überzeugt euch. 

Bis dahin genießt die Sonnenstrahlen und bleibt fit. 
sportliche Grüße 
Trainerin Olivia 


 
Anhänge:
Letzte Änderung: 11 Monate 3 Wochen her von Olivia.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.448 Sekunden
Powered by Kunena Forum