Einen schweren Gegner zu Hause geschlagen

Mehr
10 Monate 2 Wochen her - 10 Monate 2 Wochen her #673 von Olivia
Wann: 29.03.2023
Gegner: Chemnitzer FC 
Anpfiff: 12 Uhr  

Spielbericht Leipziger FC vs. Chemnitzer FC  

Sonntag, 26 März 2023. Geschlossen läuft die Mannschaft des LFC nach ein paar letzten motivierenden Worten der Trainerin auf den Heimplatz ein. Um 12 Uhr pfeift der Schiedsrichter an, das Spiel gegen den Chemnitzer FC beginnt. Direkt zu Beginn geben beide Mannschaften 100% doch der LFC schafft es sich durchzusetzen und schafft es durch Spielerische Leistung schon in der 2. Spielminute ein für die Mannschaft wichtiges Tor zu erzielen. Spätestens nach diesem 1:0 sind alle Zweifel und Nervosität, die die Mannschaft des LFC hatte, verflogen. Doch nicht nur den LFC beeinflusste dieses Tor. Auch der Chemnitzer FC wollte weitere Tore vermeiden und ging selbst in den Angriff über.
Viele Minuten voller strategischer Spielzüge und gut ausgearbeiteten Chancen vergingen, doch kein Tor viel. Weder für den LFC noch für Chemnitz. Beide Seiten hatten eine starke Abwehr und vor allem die Torhüterin des LFC leistete an diesem Tag eine Glanzleistung nach der anderen. Die gescheiterten Angriffe beider Teams verursachten gleichzeitig Frustration auf der einen und die Motivation noch besser zu spielen auf der anderen Seite. Nach einem Auswechseln der Spieler änderte sich leider nichts an der derzeitigen Situation und die Mannschaften gingen mit einem 1:0 für den LFC in die Halbzeit. 
Nach 15 Minuten durchatmen ging der LFC wieder mit kleinen Änderungen in der Aufstellung auf den Platz. Auch in der 2. Halbzeit zeigten sich beide Mannschaften von ihren besten Seiten und kämpften stark gegeneinander. Die Frustration des Chemnitzer FC jedoch wuchs weiter mit zunehmender Zeit und weiteren abgewehrten Chancen. Die Spielerinnen des LFC im Gegensatz waren wie beflügelt und hatten den Willen ihren bisher erreichten Vorsprung noch weiter auszubauen. Dies geling ihnen auch und sie schossen in der 49. Spielminute das 2:0. die Spielerinnen freuten sich über ihren Erfolg und gaben weiter Gas, um den Sieg im Heim zu sichern und die 3 Punkte beim LFC auf dem Platz zu lassen. Später konnte der LFC noch einmal treffen. Und zwar in der 74. Spielminute.
Der Chemnitzer FC konnte sich aus dem 3:0 Rückstand nicht mehr heraus kämpfen und der Schiedsrichter pfiff zur 80. Minute den Sieg für die Mannschaft des LFC 07 ab.

Sportliche Grüße
Xenia  

Trainerin Olivia sagt: 
Die Woche war hart. Die Mädels hatten mal wieder eine strenge Trainerin vor sich, die ein Ziel hatte „Konzentration bis zur letzten Sekunde“. Es ist mir mittlerweile häufiger, leider im Training und Spiel, aufgefallen, dass die Mädels zunehmend mit der Zeit ihre Konzentration verlieren. Und das ist nicht gewinnbringend. Egal ob 70, 80 oder 90 Minuten, im Fußball und auch im Leben zählt jede Minute, nahezu jede Sekunde und daher ist es wichtig, dass sich alle dahingehend auch Konzentrieren. Und so legte ich nochmal den Fokus auf Konzentration, Präzise und Kreativität. Jede sollte sich fokussieren Lösungen zu finden. Schnell eine Antwort zu finden, wenn es eng und hektisch wird. 
Sonntag, alle sind angespannt. Die Mädels, ich und die übrigen Trainer. Alle wissen, wie gut Chemnitz ist. Die Mädels sind bissig und kämpfen, bis zur letzten Sekunde. Und auch die Trainer sind immer hochmotiviert ihre Mannschaft von außen anzufeuern und voranzubringen. 
ABER, wir nutzten noch einmal das Xenia das Spiel mitspielen durfte und legten eine Performance hin, die ich phänomenal fand! Pass, Doppelpass, Sprint mit Ball nach vorne, Stoppen – Kopf hoch und die Mitte finden. Es gab so viele starke Kombinationen, die den Ball vor das gegnerische Tor brachten und eben zum gewünschten Erfolg führten oder leider daneben gingen. Aber mit jedem Torschuss wurden wir mutiger, mit jedem Doppelpass, mit jedem Sprint wurden wir selbstbewusster am Ball und das Spiel wurde ganz schnell zu unserem!
Auch muss ich hier an der Stelle Leni K., unsere Hüterin, loben! Die Schüsse, welche vom Chemnitz auf unser Tor gekommen waren, waren präzise und haargenau – ABER nicht mit Leni. Sie ist in Höchstform und legte einen Hechtsprung nach dem anderen hin. Fichte die Bälle noch in letzter Sekunde raus und brachte den gewünschten Erfolg: 
Sieg zu Hause gegen den Chemnitzer FC und das zu Null
Es war der Wahnsinn. Es war ein Hammerspiel und ich habe es genossen, den Mädels beim Spielen zuzuschauen. Klar gab es Fehlpässe, Fehlentscheidungen und Situationen, bei denen ich am liebsten das Spiel unterbrochen hätte, um zu fragen, was der Spaß sein sollte! 
Aber dieses Spiel ist ein Highlight gewesen! Und wir haben Xenia ein wunderbares letztes Spiel in der B-Jugend ermöglicht! 
Unser nächstes Spiel wird ein Flutlichtspiel am Donnerstag gegen die Mädels von Blau/Weiß. 

Bis dahin Sport frei
Trainerin Olivia
Letzte Änderung: 10 Monate 2 Wochen her von Olivia.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.493 Sekunden
Powered by Kunena Forum